Bild: The Earth seen from Apollo 17, by NASA, gefunden bei Wikipedia


Bis vor relativ kurzer Zeit hatte ich oft zwiespältige Gefühle, wenn ich den Satz „das Leben ist ein Geschenk“ hörte. Immer wieder wenn ich andere Menschen das sagen hörte, kam in mir ein unbewusster Reflex auf - so nach dem Motto: „Ja na gut, aber warum ist ein Geschenk oft so anstrengend und mühevoll? So stelle ich mir ein Geschenk nicht unbedingt vor.“ Mittlerweile habe ich meine Meinung geändert. Das Leben ist tatsächlich ein Geschenk. Und vor allem in der Hinsicht, dass es eine Erfahrung ist, die wir machen und die einmalig und einzigartig ist. Als Geschenk kann ich mein Leben erst seit dem Moment betrachten, als ich zu der Überzeugung kam, dass wir unsterbliche ewige Wesen sind. Auch wenn wir also unerfreuliche Erfahrungen machen, die mit Schmerz und Leid verbunden sind, so sind das doch nur in erster Linie Erfahrungen. Und wenn wir dann nach unserer Rückkehr in unsere geistige Heimat auf unser Leben auf der Erde zurückblicken, dann sehen wir es als Erfahrung. So ähnlich, wie wenn wir auf einen Film zurückblicken, den wir uns im Kino angeschaut haben. (Weitere Überlegungen zu diesem Thema finden Sie auch im Beitrag "01 | Das Ego aus spiritueller Sicht".)

Zu meiner Anschauung kam ich unter anderem durch die Lektüre der Bücher von Doktor Michael Newton „Die Reisen der Seele“ und „Die Abenteuer der Seelen“. Doktor Newton, ein US-amerikanischer Hypnotherapeut, verwendete als eine seiner therapeutischen Methoden Rückführungen in die frühe Kindheit.  Dabei gelangte er mit einigen seiner Klienten zunächst versehentlich in ein sog. „früheres“ Leben und dann auch in die geistige Welt, von der wir offenbar alle auf die Erde kommen. Er begann daraufhin die geistige Welt und die Erfahrungen der Seelen darin systematisch mit seinen KlientInnen zu erforschen.

Ich kann die Bücher von Dr. Michael Newton sehr empfehlen und habe im Beitrag 14 | Buchtipps für den Urlaub 1 eine Rezension über "Die Reisen der Seele" geschrieben.

Ein anderer Gedanke der mir im Zusammenhang mit dem Thema „Das Leben als Geschenk“ kam war: Alles was wir hier als Menschen auf der Erde vorfinden ist ein Geschenk des Universums, der Natur, oder von Gott wenn wir eine schöpferische Instanz so nennen wollen. Alle Bodenschätze, alle Früchte der Natur, alle Tiere, alle Pflanzen, das alles ist auf der Erde vorhanden und steht uns zur Verfügung. Wir müssen natürlich den Aufwand auf uns nehmen, Feldfrüchte anzubauen, Tiere zu züchten, Bodenschätze abzubauen, Gegenstände für unseren täglichen Gebrauch herzustellen, Gebäude zu errichten etc. Für diesen Aufwand ist es auch legitim im Austausch untereinander eine gewisse Entlohnung in Form von z.B. Geld zu erhalten. Aber auch ein Unternehmer sollte sich der Tatsache bewusst sein, dass er mit Rohstoffen operiert, die er letztendlich von der Natur geschenkt bekommen hat. Natürlich hat er den Aufwand sie abzubauen, zu verarbeiten zu vermarkten etc. Aber vielleicht macht es uns alle etwas großzügiger im Umgang untereinander, wenn wir im Hinterkopf haben, dass wir mit ursprünglich geschenkten Dingen handeln und Geschäfte machen.

Und noch etwas ist mir eingefallen: auch unsere Talente und Veranlagungen, sogar der Körper, den wir in diesem Leben haben, all das sind auch Geschenke des Universums an uns. Ja, es stimmt, dass wir unsere Talente so oder so nutzen und an ihnen arbeiten und sie entwickeln können. Aber ursprünglich haben wir sie geschenkt bekommen und daher scheint es mir auch nicht zulässig, sich weiß Gott etwas auf seine persönlichen Fähigkeiten einzubilden. Jedenfalls erscheint es mir nicht gerechtfertigt, dass wir unsere Talente dahingehend verwenden, uns damit auf Kosten anderer einen Vorteil zu verschaffen. Sie zum Nutzen aller - durchaus auch für uns selbst – einzusetzen, liegt meiner Meinung nach mehr auf der Linie der Dankbarkeit gegenüber dem Universum.

 

Buchempfehlungen:

Dr. Michael Newton: „Die Reisen der Seele“, ISBN-13: 978-3907029503

Dr. Michael Newton: „Die Abenteuer der Seelen“, ISBN-13: 978-3907029718

 

Wie sehen Sie das? Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie mir doch gerne einen Kommentar zu diesem Artikel. Ich freue mich, von Ihnen zu lesen und vielleicht mit Ihnen auch zu diskutieren!

Möchten Sie über neue Blog-Beiträge und News informiert werden?

© 2017, Clemens Pistauer, Human- und Tier-Energetiker in 1190 Wien

Comment