Bild: Bluepoint Himalayan Kitten Cirrus at 6 months by Asilverstein 2014mar14 IMG 2542b.jpg
gefunden bei Wikipedia.


Auf dem Weg vom Flughafen New-Delhi in seine Residenz in Dharamsala rettet der Dalai Lama ein kleines Katzenjunges. Es steht gerade im Begriff, von den indischen Straßenkindern, die es aufgrund seines mickrigen Aussehens für unverkäuflich halten, auf einem Müllhaufen "entsorgt" zu werden. Er nimmt das Kätzchen mit und es bekommt bei ihm ein zu Hause. Der Roman ist aus der Sicht der Katze geschrieben. Sie berichtet uns nicht nur über die täglichen Abläufe im Leben des spirituellen Oberhaupts der Tibeter, seine Mitarbeiter und seine zahlreichen BesucherInnen aus aller Welt, sondern wir erfahren auch leicht verständliche, aber doch tiefgründige Einsichten in die Philosophie und das Glaubenssystem des tibetischen Buddhismus. Auf äußerst humorvolle Weise erzählt uns die Katze auch über ihre Erlebnisse im näheren Umfeld der Residenz "seiner Heiligkeit".
Wir lernen beispielsweise den Lokalbesitzer Frank kennen, der sich seinen Gästen mit geschorenem Kopf und OM-Ohrring als Parade-Buddhist präsentiert. Er hat in Wirklichkeit aber von den Lehren des Buddhismus keine Ahnung. Dies ändert sich erst, als ihn der Dalai Lama zur Schulung an einen seiner sehr strengen Mönche zuweist. Außerdem treffen wir auch die dynamische Mrs. Trinci, eine Italienerin, die für den Dalai Lama kocht, wenn er Gäste empfängt. Ihre Ungeduld und ihre emotionalen Ausbrüche werden ihr immer wieder zum Verhängnis, aber auch bei ihr findet im Lauf der Ereignisse eine Transformation statt….

Ich finde, der Charme dieses Buches liegt in der Kombination zwischen Katze und Spiritualität. Eine humorvolle, tiefsinnige und herzerwärmende Lektüre bzw. ein großartiges Hörerlebnis aufgrund der Sprecherin Ursula Berlinghof (auch als Hörbuch erhältlich!).

Der Autor des Romans, David Michie, wurde im heutigen Zimbabwe geboren und lebt zurzeit in Australien. Er ist Buddhist und hat bereits mehrere Bücher zu den Themen Meditation, Achtsamkeit und Buddhismus veröffentlicht. Von der "Katze des Dalai Lama" gibt es auch bereits zwei Fortsetzungen.

Der Dalai Lama hatte übrigens laut meinen Recherchen in seiner Jugend immer wieder Katzen. Ob zur Zeit eine Katze bei ihm lebt, konnte ich nicht erruieren.

David Michie, Die Katze des Dalai Lama (Originaltitel: The Dalai Lama´s Cat)

Buchausgabe:
      - ISBN-13: 978-3778782446
Hörbuch:
     - ISBN-13: 978-3836811804

Weitere Lesetipps finden Sie auch im Beitrag 14 | Buchtipps für den Urlaub

 

Möchten Sie über neue Blog-Beiträge und News informiert werden?

© 2017, Clemens Pistauer, Human- und Tier-Energetiker in 1190 Wien

Comment